DIE VESPA WORLD DAYS 2019 FANDEN HEUER IN ZANKA (UNGARN) STATT

FÜNFTAUSEND VESPA ENTHUSIASTEN AUS 40 NATIONEN HABEN AN DER GRÖSSTEN VESPA PARTY DER WELT TEILGENOMMEN.

 

IM JAHR 2020 MACHEN DIE VESPA WORLD DAYS DANN GLEICH AN ZWEI STATIONEN HALT: IN PORTUGAL UND AUF BALI, INDONESIEN:

 

Zanka (Ungarn), 10. Juni 2019

Die 13. Ausgabe der Vespa World Days ist in Zanka (Ungarn) zu Ende gegangen. Es ist die wichtigste globale Versammlung von Vespa Clubs, die jedes Jahr Vespa-Enthusiasten aus der ganzen Welt anzieht. An den Ufern des Plattensees wurde drei Tage lang der berühmteste Roller der Welt gefeiert – ein echtes Symbol für italienische Technologie, Eleganz und Lifestyle.

 

 

Mehr als 3.500 Vespas – vertreten aus jeder Ära der Vespa Geschichte – zogen durch die Straßen von Zanka. Die insgesamt 5.000 feierfreudigen "Vespisti" aus 40 verschiedenen Nationen machten die Vespa World Days zu einer einzigartigen Party. Vespa Clubs aus ganz Europa waren vertreten, aber auch Fans aus Hong Kong, Kanada, Israel, Japan, die Philippinen, Australien und Indonesien mischten sich unter das Partyvolk.

 

Gute Neuigkeiten gibt es für alle Vespa Fans, die die diesjährige Party verpasst haben: im Jahr 2020 werden gleich zwei Vespa World Days stattfinden: von 2. bis 5. Juli in Guimarães, Portugal, und von 23. bis 25. Juli in Bali, Indonesien.

 

Die Vespa World Days finden jedes Jahr unter der Schirmherrschaft des 2006 gegründeten Vespa World Clubs statt, der Nachfolger des ehemaligen Vespa Club d'Europe und später der Fédération Internationale des Vespa Clubs. Heute sind die Vespa World Days der legendären Vespa gewidmet. Der einzigartige Roller – leicht zu fahren und elegant zugleich – wurde zu einer wahrhaft internationalen Marke und verkörpert Werte wie Jugend, Stil und Freiheit.


 

Seit Beginn komplett aus Stahl gefertigt, haben alle Vespa-Modelle – angefangen beim legendären ersten 98-ccm-Modell aus dem Jahr 1946 bis zur aktuellen Vespa Primavera und Vespa GTS – den Test der Zeit bestanden. Millionen Menschen auf der ganzen Welt sind auf einer Vespa unterwegs und zelebrieren das Phänomen mit zahlreichen Vespa Clubs. Millionen von Vespas, die aufwändig restauriert wurden und mit viel Liebe gepflegt werden, sind heute beliebte Objekte, die oft von Generation zu Generation weitergegeben werden.

 

In fast 70 Jahren ist die Vespa nicht nur zum beliebtesten und meistverkauften Roller der Welt geworden (mehr als 18 Millionen Vespas wurden auf den fünf Kontinenten verkauft), sondern sie verbindet Menschen unterschiedlichster Generationen und Länder miteinander, die alle eines teilen: die Leidenschaft für den kultigen Roller.

 

Bereits 1946 – im Gründungsjahr von Vespa – wurde der erste Vespa Club gegründet. Derzeit sind etwa 49 nationale Vespa Clubs mit dem Vespa World Club verbunden und bringt so Tausende von Mitgliedern aus unterschiedlichsten Nationen zusammen.

Top