Piaggio Group: im September startet die produktion der Vespa Elettrica

Anfang Oktober - ausschließlich online - können die ersten Fahrzeuge bestellt werden
 

Innovation im Bereich Elektro-Mobilität im Sinne von Piaggio wird jetzt Realität. Mit der Kult-Marke Vespa, setzt die Piaggio Group einmal mehr neue Parameter in puncto urbane Mobilität
 

Die Vespa Elettrica ist das erste Produkt der Piaggio Group, das neue innovative Lösungen zur Vernetzung von Mensch und Maschine bietet
 

Mailand, 27. August 2018 – Wie die Piaggio Group bereits auf der EICMA 2017 angekündigte, wird im September die Produktion der Vespa Elettrica anlaufen. Die Produktion der lange erwarteten Elektro-Version des berühmtesten und beliebtesten Rollers der Welt erfolgt im Werk in Pontedera nahe Pisa. Genau an dem Ort, wo im Frühjahr 1946 auch die erste Vespa vom Band lief. Das Unternehmen zählt heute zu den Technologieführern in puncto Design, Entwicklung und Produktion zukunftsorientierter, individueller Mobilitätskonzepte.
 

Ab Anfang Oktober können die ersten Fahrzeuge bestellt werden. Die Bestellung erfolgt ausschließlich online. Ein neues „All-Inclusive-Finanzierungsangebot“ wird ebenfalls im Rahmen der Markteinführung vorgestellt. Der Preis der Vespa Elettrica wird im High-End-Segment der aktuellen Vespa-Modelle angesiedelt sein.
 

Ab Ende Oktober wird die Vespa Elettrica sukzessive auf den Märkten eingeführt. Die erste Auslieferungswelle soll zur EICMA im November 2018 für den europäischen abgeschlossen sein. Ab Anfang 2019 erfolgt die Auslieferung auch in den USA und Asien.
 

Mit der Vespa Elettrica bietet die Piaggio Group erstmals ein Produkt mit einem erweiterten Spektrum bezüglich der Vernetzungsmöglichkeiten zwischen Mensch und Maschine an. In Zukunft wird die Vespa Elettrica mit weiteren innovativen Lösungen ausgestattet sein. Lösungen, die derzeit im Rahmen des Robot-Projekts „Gita“ bei Piaggio Fast Forward in Boston entwickelt und getestet werden. Der Gita Produktionsstart ist für Anfang 2019 geplant. Gita wird über Systeme künstlicher Intelligenz verfügen, die sowohl lernfähig sind als auch auf die individuellen Eingaben ihrer Nutzer reagieren. Systeme, die erkennen, dass sich Menschen oder Verkehrsteilnehmer im Umfeld befinden oder bewegen. Systeme, die helfen Gefahren zu erkennen oder Problemlösungen aufzeigen, die in Echtzeit Routenpläne und aktuelle Verkehrsdaten anzeigen. Systeme, die Menschen helfen, die Verkehrssituation in Großstädten besser und sicherer zu bewältigen. Diese neue Fahrzeug-Generation wird ihre Fahrer „persönlich“ kennen. Sie wird sich auf den Fahrstil einstellen, wird mit anderen Technologien und Fahrzeugen in Interaktion stehen und ein bisher kaum vorstellbares Level individueller Möglichkeiten bieten.
 

Mit der weltweiten Markteinführung der Vespa Elettrica präsentiert die Piaggio Group ihre „Ikone“ – die Vespa, die sich schon immer durch zukunftsorientierte Technik und Styling Made in Italy auszeichnete. Mit ihrem Elektroantrieb setzt die Vespa Elettrica erneut Zeichen, dies nicht nur in puncto Styling, sondern vor allem in puncto Innovation. Die Vespa Elettrica ist nicht einfach ein neuer Elektroroller. Die Vespa Elettrica ist ein modernes, zeitgemäßes Kunstwerk. Hinter ihrer Technik steht das gesamte Knowhow der Piaggio Group. Gleichzeitig verkörpert die „Elettrica“ all die Werte, die eine Vespa ausmachen. Ihre besonderen Werte wie hohe soziale Akzeptanz und Image, ihr Faible für die Umwelt, für individuelle Mobilität und für ein Plus an Lebensqualität, hebt die neue Vespa Elettrica nochmals deutlich hervor.
 

Mit über 1, 5 Millionen Fahrzeugen, die in den letzten zehn Jahren verkauft wurden, erlebte die Marke Vespa die erfolgreichste Ära ihrer Geschichte. Im ersten Halbjahr 2018 stieg der Absatz gegenüber dem Vergleichszeitraum 2017 um 10%.

Top